Darf man Kindern Wasser zum Trinken aus dem Wasserhahn anbieten, wenn dieses vorher durch einen Boiler läuft, dort eventuell über mehrere Stunden steht oder schon mal am Vortag erhitzt wurde?

Wasser aus dem Wasserhahn muss Trinkwasserqualität haben. Dies wird streng überwacht und gilt auf jeden Fall für das Leitungssystem bis vor die erste Entnahmestelle in der Schule oder Kita. Die jeweiligen Hausinstallationen in Schulen/Kitas können natürlich ein gewisses Risiko darstellen (wenn es sich zum Beispiel um sehr alte Systeme handelt). Aber auch hier wird die Wasserqualität regelmäßig vom Gesundheitsamt überprüft (dies ist zumindest eine Verpflichtung des Trägers, beispielsweise der Gemeinde), so dass man grundsätzlich davon ausgehen kann, dass immer Trinkwasserqualität gewährleistet ist. Wenn Wasser mehr als 4 Stunden steht (beispielsweise im Boiler), muss man vor Entnahme zum Trinken das Wasser für etwa 30 Sekunden laufen lassen. Dadurch wird vermieden, dass abgestandenes Wasser entnommen wird.