Tage der Kita- und Schulverpflegung 2017

Am 25. Oktober 2017 fand die 8. Fachtagung der Vernetzungsstelle statt. Diese stand unter dem großen Themenkomplex der Gelassenheit und Stressreduktion beim Essen in Kita und Schule.


Großes Interesse an der Fachtagung

100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die abwechslungsreich gestaltete Fachtagung, die drei Vorträge sowie vier Dialogrunden umfasste und von Franz J. Gigout moderiert wurde.


Moderator der Fachtagung Franz J. Gigout

Nach der Begrüßung durch Verbraucherschutz-Staatssekretär Roland Krämer widmete sich Jocelyne Reich-Soufflet in ihrem Vortrag dem Thema Geschmackentwicklung beim Kind.


Verbraucherschutzstaatssekretär Roland Krämer begrüßte die Anwesenden


Referentin Jocelyne Reich-Soufflet

Im Anschluss daran folgte der erste Durchgang der Dialogrunden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten vorab zwischen zwei Themen wählen.  Dr. Birgit Spengler beschäftigte sich mit dem Thema »Spannungsfeld Kita-Verpflegung: Umgang mit Eltern«. Alternativ fand die Dialogrunde »So essen Kita-Kinder zwischen 0 und 3 (U1 und U3)« mit Sabine Lacour statt.


Dialogrunde 1: Spannungsfeld Kita-Verpflegung – Umgang mit Eltern


Dialogrunde 2: So essen Kita-Kinder zwischen 0 und 3 (U1 und U3)

Nach der Mittagspause stellte Dr. Margareta Büning-Fesel vom Bundezentrum für Ernährung »Das beste Essen für Kinder in der Kita« vor.


Referentin Dr. Margareta Büning-Fesel

Nach diesem Vortrag ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder in Dialogrunden. Am Nachmittag standen die Themen »MahlZeit! – Entspannt mit guten Umgangsformen« mit Christine Müller-Göhrt sowie »Wachsen Radieschen auf Bäumen? – Gartenkinder« mit Judith Giese zur Wahl.


Dialogrunde 3: MahlZeit! – Entspannt mit guten Umgangsformen


Dialogrunde 4: Wachsen Radieschen auf Bäumen? – Gartenkinder

Den Abschluss der Fachtagung bildete der Vortrag von Sigrid Fellmeth. Sie befasste sich mit dem Thema »Stressfalle Verpflegung – oder Mahlzeit als Bildungschance?«.


Referentin Sigrid Fellmeth

Weitere Informationen und das Programm Sie in unserem Faltblatt zur Veranstaltung.